Werte Bevölkerung von Vösendorf, ich verfolge jede Postwurfsendung dieser sogenannten Bewegung, bei welcher man für gute Gemeindepolitik kein Parteibuch benötigt - so schreibt man doch. Ja, und es bereitet mir eigentlich großes Amüsement, dass möglicherweise viele Menschen dies auch wirklich glauben. Auch wirklich gebildete Mitbewohner stellen sich vor und äußern sich in den verteilten Flugblättern. Im Internet findet man auf der Seite von www.miteinander-vösendorf.at im Impressum, den für den Inhalt verantwortlichen GPO Hannes Kosza. Die Abkürzung/der Begriff GPO findet vielfach Verwendung (General Post Office (GPO) etc.). Die unter uns sich die Zeit nehmen und die Abkürzung mit Google zu suchen, wissen diesbezüglich dann noch ein wenig mehr.

Die ausgearbeiteten Garantien für Vösendorf - möglicherweise auch als Wahlversprechen zu bezeichnen - sollte man doch nicht so spurlos -  widerspruchslos an sich vorübergehen lassen, man sollte so manches doch hinterfragen!

Stopp der unkontrollierten Verbauung - ist eine Garantie davon, die vermutlich nur schwer einzuhalten ist. Ich denke nicht, dass die Baubehörde I. Instanz sich in Hinkunft nicht an die NÖ Bauordnung und andere damit in Verbindung stehenden Gesetze halten wird. Genauso wie sich die Bevölkerung von Vösendorf an die Vorgaben von bewilligungspflichtigen Bauvorhaben sowie anzeigepflichtige Vorhaben zu halten hat. Ich denke diese Garantie ist und wurde schon immer in unserem Ort eingehalten! Es wäre doch bedenklich, wenn dies nicht so wäre. Besonders im Wahlkampf sollte man die Bevölkerung nicht mit Garantien zerrütten, welche nicht zu halten sind.

Ausbau von Grün- und Erholungsflächen – eine Garantie welche mich ein wenig verwunderte, aber auch überraschte. Auch wenn wir am Südrand von Wien leben, haben wir doch eine sehr hohe Lebensqualität in Bezug auf Erholungsraum und Natur. Vermutlich haben sich die Bedürfnisse der Bürger im digitalen Zeitalter ein wenig geändert. Nur wenige Bürger nutzen die Natur zu einem ausführlichen Spaziergang über die Felder zu den geschichtsträchtigen Teichen in unserem Wohnraum. Auch sonst gibt es viele Erholungsflächen und Spielplätze für die Kinder in Vösendorf. Was mag mit der Garantie gemeint sein, möglicherweise erfahren wir das Konzept dafür noch vor Wahlbeginn! Bedenklich wäre es, wenn es nur ein Wahlversprechen ohne Konzeption wäre.

Auch ist erstaunlich, dass bis heute noch keiner der langjährigen, bewährten ÖVP-Gemeinderäte in den Aussendungen zu Wort kam, welche geachtete Bürger in Vösendorf sind.
Möglicherweise setzt man, um die Wahl zu gewinnen, auf den Vorzugstimmenwahlkampf mit nach Vösendorf zugezogenen, akademisch gebildeten Bevölkerungsteilen, als auf altbewährte ÖVP-Gemeinderäte.

So sei es Herr GOP HK doch die Bevölkerung von Vösendorf wird hoffentlich genau abwägen, wen sie ihre Stimme anvertraut und das Vertrauen bei der Gemeinderatswahl gibt. Denn eines ist gewiss, man sollte keinesfalls Versprechen machen, die nicht gehalten werden können.

"Der wahrhaft Edle predigt nicht, was er tut, bevor er nicht getan hat, was er predigt."
(Konfuzius)

Die Spitze Feder